Gesunder-Garten

gesunder-garten

Gesunder-Garten: Jetzt startet der Frühling und somit startet endlich auch die Aktivität im Garten

Gesunder-Garten
Gesunder-Garten

Der Blog für Gartenfreunde & Selbstversorger:

Es stellen sich viele Fragen rund ums Thema „Gesunder-Garten“: Habe ich einen Garten, einen Balkon oder gar größere landwirtschaftliche Flächen? Wie ist die Bodenbeschaffenheit oder das Klima? Was baue ich an und was eignet sich überhaupt bei meinen Bedürfnissen und geologischen Gegebenheiten?

Hier auf „Gesunder-Garten.de“ gehe ich auf fast alle Themenbereiche ein.
In den hier verwendeten Videos wird anschaulich und lebhaft erklärt, warum, wieso und weshalb. Die Videos wurden von folgenden YouTube Kanälen hergestellt:

Selbstversorger Rigotti
auf Gesunder-Garten
Selbstversorger Rigotti
Von und mit Florian Rigotti und „Günther“
DerSelbstversorgerkanal
auf Gesunder-Garten
DerSelbstversorgerkanal
Von und mit Ralf
DieSelbstversorgerFamilie
auf Gesunder-Garten
Die SelbstversorgerFamilie
Die Deutschen Selbstversorger Julian und Nadine in Schweden
SelfBio
auf Gesunder-Garten
SelfBio
Von und mit Sascha
GartenGemüseKiosk
auf Gesunder-Garten
GartenGemüseKiosk
Von und mit Jen und Rafal

Formen des Gärtnerns Gesunder-Garten

Unter Garten und Gartenarbeit stellen sich die Menschen sehr unterschiedliche Situationen vor. Pflanzen auf der Fensterbank, Blumen auf dem Balkon, eine grüne Oase auf dem Balkon, ein kleiner Naturgarten am Reihenhaus, ein mediterraner Naturgarten um das Einfamilienhaus herum, ein aufgeräumter Ziergarten, ein Schrebergarten, ein Bauernhof mit Gemüse und Obstgarten, vielleicht sogar einige Hühner, Ziegen oder Pferde? Da kommen wir dann schnell zu dem allumfassenden Begriff der Selbstversorgung.

In jeder der oben beschriebenen Situationen aber geht es um die Entstehung von Natur – von Pflanzen. Vom Samen bis hin zur erntereifen Frucht oder Blüte.

Die Grundlage des Wachstums bei „Gesunder-Garten“ sind jedoch im Wesentlichen:

1. Beschaffenheit des Bodens (sandig, lehmig, torfig, moorig, mit wenig Nährstoffen (magerer Boden) oder nährstoffreicher Boden.
2. Licht, Schatten, Dunkelheit
3. Trockenheit, Nässe oder gesunde Feuchtigkeit


Wer eine Grünfläche zähmt, der wird auch Erfolg im Anbau von Gemüse, Obst, Blumen und Sträuchern haben. Doch ganz so einfach ist es dann doch nicht. Wieder müssen wir die obigen Punkte beherzigen. Schon 50 Meter können unterschiedliche Bodenbeschaffenheiten vorweisen. Manche Pflanzen bezeichnet man als „Schwachzehrer“ Sie benötigen eher einen nährstoffarmen Boden. Hingegen benötigen die „Starkzehrer“ einen kräftigen nährstoffreichen Boden (z.B. angereichert mit Humus / Komposterde). Ist Dein Boden also sandig, torfig, lehmig?
Somit muss bei der Auswahl der Pflanzen und Saaten sehr auf die Beschaffenheit des Bodens, Lichteinflüssen und Feuchtigkeit geachtet werden. Nur wenn alle genannten Faktoren eine Symbiose bilden, wird die Pflanze, welche für die jeweilige Situation geeignet ist, auch tatsächlich wachsen und gedeihen.

Im Folgenden einige von vielen Fragestellungen vor der Planung vom Gesunder-Garten

Gesunder-Garten: Was ist das? Was möchte ich überhaupt machen?
Möchte ich einen schönen Ziergarten?
Oder möchte ich einen Spielgarten für meine Kinder und Tiere?
Möchte ich seltene – vom Aussterben bedrohte – Pflanzen in meinem Garten kultivieren?
Bio, Demeter oder ohne Label „F1“ Hybridssaat (einjährig gezüchtet)?


Oder möchte ich meine Ernährung mit meinem eigenen Garten ergänzen und Selbstversorgung betreiben?
Möchte ich baulich etwas im Garten verändern?
Wie stelle ich nährstoffreiche Pflanzen Erde her?
Kann ich ökologischen Flüssigdünger selber herstellen?
Wie reduziere ich ohne Chemiezusätze den Wuchs von Un- oder Wildkräutern?

Oh, vielleicht möchte ich ja auch einige Gesichtspunkte miteinander verknüpfen?

Schreib bitte Deine Kritik und Anregungen oder Ergänzungen zu allen Themen in die Kommentare. Bitte achte aber darauf, dass hier Menschen sitzen die Freude am Thema gesunder Garten behalten sollen und wollen….

Wenn Du keine Beiträge verpassen möchtest, trage Dich gerne in meinem Newsletter ein. Dieser wird voraussichtlich 3-4 Mal im Monat erscheinen.

Vielen Dank!

Nico

Dieser Blog hat keinen Webshop und daher ist er ein NonProfitProjekt. Um jedoch zumindest die Kosten zu decken, sind die empfohlenen Produkte so verlinkt, dass mir der Anbieter eine Werbekostenerstattung zahlt.
Dadurch entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten. Sie unterstützen meine Arbeit lediglich durch die Verwendung der Links.

Wer mich ganz kostenfrei unterstützen will, der verwendet für seine Amazon-Einkäufe einfach diesen Link
Die Produkte sind für euch keinen Cent teurer aber ich erhalte eine kleine Provision – DANKE 🙂

Wer darüberhinaus meine Arbeit gerne unterstützen möchte, kann mir sowohl über meine Amazon Wishlist einzelne Produkte zukommen lassen: Meine Amazon Wunschliste
oder aber über PayPal:

www.sprachlehrgang24.de
www.sprachschule.bernaunet.eu
Der Beitrag zu Tomaten kommt hier
Zum Beitrag zu Paprika kommst Du hier
Hier kommst Du wieder zur Starteite

Hier geht es direkt zur Seite: „Unterstütze meinen „Gesunden-Garten“